KACE und Desktop Authority: Benutzerfreundliche, umfassende und erschwingliche Systemverwaltung.
Dank der Dell KACE Appliances konnten wir insbesondere durch Reduzierung des Zeitaufwands Geld sparen.
David Larson, Benchmark Group

Dienstleistungen

Das Dell KACE Team Global Infrastructure Consulting Services (GICS) bietet sowohl Remote- als auch Vor-Ort-Services für die Implementierung und Konfiguration von K1000 und K2000 Appliances. Dies ist ideal für Neukunden von KACE oder für Kunden, die keine Zeit haben, um sich diese Prozesse selbst anzueignen. Die Projekte zur Implementierungsberatung fördern die schnelle Bereitstellung von KACE Appliances durch Einsatz von Best Practices und Strategieplanung.

Dienstleistungsüberblick

Die Service-Suites umfassen:

  • K1000 Consulting Services Lite (EMEA-Region)
    Implementierung und Konfiguration der K1000 Appliance mit bestimmten Liefermerkmalen, die in einer dem Kunden vorliegenden Service-Beschreibung aufgeführt sind
  • K2000 Implementation Consulting Services Lite (EMEA-Region)
    Implementierung und Konfiguration der K2000 Bereitstellungs-Appliance mit bestimmten Liefermerkmalen, die in einer dem Kunden vorliegenden Servicebeschreibung aufgeführt sind
  • Implementation Consulting Services für K1000 und K2000
  • Rasche Bereitstellung und Implementierung von KACE Appliances der K1000 und K2000 Serie – keine Festlegung des Umfangs erforderlich, da alle Liefermerkmale in einer dem Kunden vorliegenden Servicebeschreibung dargestellt und festgelegt sind.
  • Optimized Deployment Services für K2000
    Eine entwickelte und getestete Abfolge automatisierter Aufgaben, die in dynamischer Weise ein Windows Client-Betriebssystem bereitstellt, den Computer umbenennt, den Computer der Domäne zuweist und Benutzerdaten migriert.
  • Kundenspezifische Leistungsbeschreibungen
    Für komplexe Projekte, um bestimmte Problembereiche des Kunden ganz gezielt anzugehen, wie beispielsweise die erweiterte Service Desk-Implementierung, erweiterte Migration von Client-Betriebssystemen, Integration einer sofort einsatzbereiten KACE Systemverwaltung, Erstellung von Softwarepaketen, Softwarelizenzverwaltung usw.

Je nach den individuellen Anforderungen kann der Schwerpunkt dieser Vor-Ort- oder Remote-Services etwa auf folgenden Aspekten liegen:

  • K1000 Prüfung
    Überprüfung der bestehenden Konfiguration der K1000, einschließlich der Prozesse zur Sicherung und Wiederherstellung, zur Bereitstellung von Client-Agenten und zur Aktualisierung neuer Clients
  • Asset Management und Patch-Verwaltung:
    Festlegung von Prozessen für die Patch-Verwaltung, von benutzerdefinierten Asset-Beziehungen, Flatfile-Import der Asset-Listen und Konfiguration der Asset-Aktualisierung
  • Softwareverteilung und -lizenzierung
    Definition der wichtigsten Softwarelizenz-Assets, Bereitstellung von Standardanwendungen und Konfiguration des Softwareaktualisierungsprozesses
  • Service Desk-Konfiguration:
    Einrichtung von Kategorien, Workflows, benutzerdefinierten Feldern und Ticket-Berichten
  • Bereitstellungskonfiguration
    Konfiguration vorinstallierter Systemstartumgebungen und Festplatten-Images sowie Erstellung von Vor- und Nachinstallationsaufgaben auf der K2000, einschließlich Konfiguration und Bereitstellung von Remote-Standort-Appliances