Notice: kace.com will be retired soon. Please visit our new site at software.dell.com/kace
KACE Endpunkt Systemverwaltung Produkte

Verwaltung von Mac, Linux und UNIX

Zentrale Verwaltung von Windows, Mac, Linux, UNIX und virtuellen Computern

Mittlerweile halten Umgebungen mit mehreren Betriebssystemen rasanten Einzug in Organisationen jeder Größe. Laut Forrester1 verwendet weltweit jeder fünfte IT-Mitarbeiter bei seiner Tätigkeit ein Apple Produkt und laut Gartner2 ist der Marktanteil von Mac OS X in den vergangenen fünf Jahren um 150 % gewachsen und wird voraussichtlich bis 2015 auf 5,2 % aller PC-Lieferungen ansteigen. Schon heute werden Systemmanager mit der effizienten Wartung mehrerer Betriebssystemumgebungen – ganz gleich, ob Windows, Mac oder Linux – betraut.

Die Lösung

Die benutzerfreundlichen und erschwinglichen Dell KACE Verwaltungs-Appliances stellen durchgängige Systemverwaltungsfunktionen für Windows, Mac, Linux und virtuelle Computer bereit, die Ihnen in Ihrem Unternehmen helfen sollen, Zeit und Geld zu sparen. Sowohl die KACE K1000 Systemverwaltungs-Appliance als auch die KACE K2000 Systembereitstellungs-Appliance (K2000) sind als lokal bereitgestellte Lösung in Form physischer oder virtueller Appliances erhältlich. Die lokal bereitgestellten Appliances unterstützen Plug & Play-Funktionen für Ihr LAN und lassen sich mühelos aktualisieren und verwalten. Für ihre Aktivierung ist praktisch kein Programmierungsaufwand im Voraus erforderlich. Darüber hinaus ist die K1000 als gehostete, cloudbasierte K1000 als Service* verfügbar, wodurch Benutzern zahlreiche kosteneffiziente Bereitstellungsoptionen zur Verfügung stehen.
Die K2000 verfügt über Funktionen für das vordefinierte Imaging von Windows und Mac Systemen und bietet eine Reihe wichtiger Vorteile:

  • Zeitersparnis durch weitgehende Vermeidung redundanter Übertragungen bei der Erfassung, Speicherung und Bereitstellung von Images über das innovative dateibasierte Image-Format der K2000
  • Nahtlosere Verwaltung und Bereitstellung von Images auf Windows und Mac Plattformen von einer einzigen zentralisierten Administrationskonsole aus
  • Automatisierung von Aufgaben, die vor und nach der Bereitstellung des Betriebssystems anfallen, mithilfe einer leistungsstarken Aufgaben-Engine
  • Schnelle Bereitstellung und schnelles Imaging einer großen Anzahl von Windows und Mac Systemen bei geringerer Bandbreitenauslastung durch Multicast-Bereitstellungen, die ein Image für mehrere Systeme gleichzeitig bereitstellen
  • Schnellere Problemdiagnose und Reparatur von Computern über die K2000 Wiederherstellungskonsole, wobei die erneute Image-Aufspielung nur als letzter Ausweg eingesetzt wird; sollte bei beschädigten Computern eine erneute Image-Aufspielung erforderlich sein, können Sie wichtige Dateien vor diesem Prozess mithilfe der K2000 mühelos wiederherstellen.

Plattformübergreifende VerwaltungDie Mac, Linux und UNIX Funktionen der K1000 umfassen Folgendes:

  • Die Erkennung und Inventarisierung von Geräten findet Software- und Hardwarekonfigurationen automatisch im gesamten Netzwerk und verwendet verwaltete virtuelle Agenten für ein vollständiges Computerinventar von Windows, Mac, Linux und UNIX Systemen. Sie umfasst eine benutzerfreundliche Weboberfläche sowie eine assistentengestützte Berichterstellung.
  • Das Asset Management hilft Ihnen bei der Vereinheitlichung und Automatisierung von Prozessen für Computerinventar und anderes Inventar sowie von Asset Management-Prozessen von der Bereitstellung bis hin zur Außerbetriebsetzung. Dazu gehören Überwachung, Nachverfolgung, Compliance und Abstimmung von Asset-Daten mithilfe eines Appliance-basierten Ansatzes für Mac, Windows, Linux und UNIX. 
  • Mithilfe der Softwareverteilung können Sie bei der Remote-Verwaltung, -Installation und -Verteilung von Anwendungen, Service Packs, Aktualisierungen, Hotfixes oder digitalen Assets für Windows, Mac und Linux Desktop-Computer und -Server Zeit sparen. Eine flexiblere Verteilung tritt an die Stelle von zeitaufwendigen manuellen Aufgaben, selbst in großen verteilten Netzwerken.
  • Dank einer schnelleren, präziseren und sichereren Patch-Verwaltung für Windows, Mac und Drittanbieter-Anwendungen können Sie Bedrohungen durch Unterstützung der Automatisierung der Sammlung, Analyse und Bereitstellung von Patches innerhalb der gesamten Organisation proaktiv abwehren.
  • Die umfassende, benutzerfreundliche Konfigurations- und Richtlinienverwaltung verwendet K-Skripte und Shellskripte für Windows, Mac und Linux Systeme. Sie stellt Benutzeroptionen zur Ausführung von Richtlinien und Shellskripten nach Zeitplan oder zur sofortigen Ausführung bereit.
  • Der Service Desk bietet Verbesserungen in puncto Benutzerfreundlichkeit und Konfigurierbarkeit und stellt integrierte Funktionen für die Trouble-Ticket-Verwaltung bereit, einschließlich eines auf Richtlinien basierenden Workflows, der das Absenden von Tickets sowie deren Nachverfolgung und Lösung umfasst. Zudem ist er mit wichtigen Funktionen vorintegriert.
  • Bei der Verwaltung virtueller Maschinen mit der K1000 profitieren Sie von integrierten Funktionen zur Vereinfachung der Client-Verwaltungsaufgaben in gemischten virtuellen und physischen Umgebungen. Dies ermöglicht es den Benutzern, virtuelle Umgebungen auf dieselbe Weise wie physische Umgebungen zu verwalten. Benutzer von Mac Plattformen können mit Parallels oder VMware Fusion virtualisierte Windows und Linux Computer sowie unter Parallels Server virtualisierte Leopard Systeme verwalten.

1 Apple Infiltrates The Enterprise And Reshapes The Markets For Personal Devices At Work (Apple findet seinen Weg in Unternehmen und revolutioniert die Märkte für bei der Arbeit eingesetzte private Geräte), Frank E. Gillett, Forrester
2 Forecast Analysis: PC OS Market, Worldwide, 2008-2015, 2011 Update (Prognose: Markt für PC-Betriebssysteme, weltweit, 2008–2015, Update 2011)

* Die K1000 als Service ist möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar. Bitte erkundigen Sie sich bei dem für Sie zuständigen Mitarbeiter nach der Verfügbarkeit.