KACE und Desktop Authority: Benutzerfreundliche, umfassende und erschwingliche Systemverwaltung.
Die Lernkurve verläuft sehr kurz, vor allem beim JumpStart-Programm − Sie lernen sofort das Wichtigste.
Sasha Panasyuk, Concert Pharmaceuticals

BYOD (Bring Your Own Device)

Ausweitung von IT-Sicherheitsrichtlinien und Verwaltungsfunktionen für private Geräte

Der heutige Markt bietet Verbrauchern bei der Auswahl von Datenverarbeitungsgeräten, die ihren spezifischen Vorlieben in Sachen Formfaktor, Mobilität, Betriebssystem und Modell gerecht werden, vielfältige Möglichkeiten. Die Anzahl dieser Geräte nimmt stark zu und Benutzer möchten damit sowohl auf persönliche Daten als auch auf Arbeitsinhalte zugreifen, sodass die Grenzen zwischen geschäftlicher und privater Datenverarbeitung mehr und mehr verschwimmen.

Da sich die Arbeitsstrukturen weg vom klassischen Modell der Büroarbeit am Desktop-PC und hin zu Modellen entwickeln, bei denen Benutzer jederzeit, mit jedem Gerät und von überall aus arbeiten können, müssen IT-Organisationen rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten. Diese Organisationen benötigen eine Lösung, die sie bei der Verwaltung der zunehmend im beruflichen Bereich vertretenen mobilen Geräte unterstützt und zugleich in vorhandene Lösungen integriert werden kann, um somit IT-Richtlinien in der gesamten Organisation konsistent zu implementieren.

Die Lösung

Dell KACE Appliances bieten eine benutzerfreundliche, kosteneffiziente Appliance-basierte Lösung zur Verwaltung privater Geräte auf Windows, Mac, Linux, iOS und Android Plattformen. Dell KACE Appliances helfen IT-Organisationen dabei, private Geräte auf sichere Art und Weise zu unterstützen und somit die Mitarbeiterproduktivität zu verbessern, ohne dass dabei die Sicherheitsrichtlinien des Unternehmens gefährdet werden. Die KACE BYOD-Lösung besteht aus der Dell KACE K1000 Verwaltungs-Appliance, der Dell KACE K2000 Bereitstellungs-Appliance für Desktop-PCs, Notebooks und Server und der Dell KACE K3000 Verwaltungs-Appliance für mobile Geräte wie Smartphones und Tablet-PCs. Zur Unterstützung von BYOD bietet KACE folgende Funktionen:

  • Provisionierung: KACE Appliances vereinfachen den Provisionierungsprozess bei den meisten privaten Geräten. Notebooks und Desktop-PCs lassen sich mit der K1000 und der K2000 Appliance innerhalb kürzester Zeit bereitstellen; die K3000 Appliance ermöglicht das sichere Setup von Smartphones und Tablet-PCs in nur einem Schritt.
  • Anwendungs- und Softwareverteilung: Mithilfe der Appliances K1000 und K3000 kann die IT ermitteln, welche Anwendungs- und Softwareversionen auf privaten Geräten installiert sind und ausgeführt werden. Eine zentrale Rolle spielen dabei vor allem Anwendungen und Software für den Zugriff auf Unternehmensdaten.
  • Konfigurationsverwaltung: Die K1000 ermöglicht die Erstellung und Erzwingung von Konfigurationen auf privaten Desktop-PCs und Notebooks, die mit dem Unternehmensnetzwerk verbunden sind. Mit der K3000 kann die IT verschiedene Konfigurationen für private Geräte erstellen und auf relevante Gruppen übertragen.
  • Profilverwaltung: Die K3000 bietet eine Funktion zur Profilerstellung. Hierbei wird eine Reihe von Regeln festgelegt, die die verschiedenen Einstellungen für mobile Geräte vorgeben und genau bestimmen, welche Anwendungen genehmigt sind und welche nicht. Profile können erstellt und basierend auf Benutzerkriterien für ein einzelnes Gerät oder eine Gruppe von Geräten durchgesetzt werden. IT-Administratoren haben die Möglichkeit, unterschiedliche Profile für private und für unternehmenseigene Geräte zu erstellen.
  • Sicherheit: Die K1000 und die K3000 bieten zusammen zahlreiche Sicherheitsfunktionen, die der IT die Implementierung einer mehrschichtigen Sicherheitslösung zum Schutz von Unternehmensinhalten auf privaten Geräten ermöglichen. Die K1000 stellt Funktionen für Patches, die Konfigurationsverwaltung, den abgesicherten Browser, OVAL- und SCAP-Scans sowie die Berichterstellung zur Verfügung. Die K3000 bietet spezifische Sicherheitsfunktionen für mobile Geräte wie Passcode-Verwaltung, Remote-Sperrung, Remote-Bereinigung und Bereinigung von Unternehmensdaten.
  • Benutzerselbsthilfe: Die BYOD-Lösung bietet darüber hinaus Zugriff auf das KACE Benutzerportal und die Funktionen zur Selbsthilfe. So können Benutzer genehmigte Unternehmensanwendungen und -software problemlos herunterladen und installieren, sich ihr Geräteinventar anzeigen lassen und zudem Best Practices und Richtlinien gemeinsam nutzen.