Notice: kace.com will be retired soon. Please visit our new site at software.dell.com/kace
KACE Endpunkt Systemverwaltung Produkte
Dell KACE K1000 Systemverwaltungs-Appliance
Umfassende, benutzerfreundliche Verwaltungslösung für sämtliche Endpunkte und schnellere Amortisierung

Die Dell KACE K1000 Verwaltungs-Appliance bietet umfassende Verwaltungsfunktionen für PCs, Mac PCs, Server, Chromebooks, Smartphones, Tablet-PCs, Drucker, Netzwerkkomponenten und andere vernetzte Geräte, die nicht der Datenverarbeitung dienen. Sie ist erschwinglich und punktet mit einfacher Bereitstellung und Bedienung. Die Appliance erfüllt alle Systemverwaltungsanforderungen von Organisationen jeder Größe – von der anfänglichen Bereitstellung der Geräte über die laufende Verwaltung bis hin zur Außerbetriebnahme. Die Dell KACE K1000 ist sowohl als physische als auch Virtual Appliance verfügbar und kann in VMware und Microsoft Hyper-V Umgebungen oder als gehostete* Appliance eingesetzt werden.

Die Vorteile der KACE Systemverwaltungs-Appliance

IT-Experten müssen heutzutage eine wachsende Anzahl an Geräten, Betriebssystemen und Benutzertypen verwalten und schützen. Zudem werden IT-Umgebungen immer größer und komplexer und verändern sich immer schneller, doch an der Zahl der für ihre Verwaltung eingesetzten Mitarbeiter und an ihrem Budget hat sich nichts geändert. Mit Lösungen von Dell KACE können Sie Ihre gesamte IT-Infrastruktur effizient verwalten. Dies schließt Server, Windows PCs, Mac PCs, Chromebooks, Drucker, Massenspeicher, Router und andere Geräte, die nicht der Datenverarbeitung dienen, ein. So sind Sie optimal auf das Internet der Dinge vorbereitet. Indem KACE auf eine Appliance-basierte Architektur setzt, kann es eine kostengünstige Alternative zu einer Computer-Verwaltungssoftware bereitstellen. Sie müssen die Appliance lediglich mit Ihrem Netzwerk verbinden und ihr eine IP-Adresse zuweisen und schon können Sie alle mit Ihrem Netzwerk verbundenen Endpunkte mühelos verwalten. Das Ergebnis: eine umfassende, benutzerfreundliche Systemverwaltungslösung für alle Endpunkte, die eine kosteneffiziente Alternative zur reinen Softwarelösung darstellt! Weitere Informationen finden Sie im Whitepaper "KACE K1000 Verwaltungs-Appliance-Architektur: Nutzung der Vorteile einer Appliance-basierten Architektur".

Umfassend

Benutzerfreundlich

  • Intuitive, in Registerkarten gegliederte webbasierte Konsole eröffnet neue Möglichkeiten für alle Netzwerkadministratoren – vom Amateur bis hin zum Experten
  • Integration in bestehende LAN-Dienste wie LDAP-, Active Directory- und SAN-Einrichtungen oder Betrieb im eigenständigen Modus
  • Einfache Upgrades und Patch-Bereitstellung dank Aktualisierung mit nur einem Klick
  • Webbasierte Schulungen für Benutzer vermitteln Kenntnisse innerhalb weniger Stunden
  • Standort-, zeit- und geräteunabhängiger Zugriff für Administratoren und Endbenutzer mit der K1000 GO, der K1000 App für Mobilgeräte

Schnellere Amortisierung

  • Drei verschiedene Bereitstellungsoptionen – als vor Ort bereitgestellte physische Appliance, Virtual Appliance oder in Form eines gehosteten Services: K1000 als Service*
  • Bereitstellung erfolgt in der Regel an einem Tag mit Plug & Play-Verbindung zu Ihrem LAN
  • Keine zusätzlichen Hardware- oder Softwarevoraussetzungen erforderlich
  • Keine inkrementellen Gebühren für Dienstleistungen
  • Vereinfachte Wartung dank integrierter Sicherungs- und Wiederherstellungsfunktionen
  • Zuverlässige Sicherheit und geringe Wartungskosten dank robustem Design und Selbstreparaturfunktion
  • Unterstützung für Remote-Standorte, ohne dass dedizierte Hardware oder Mitarbeiter benötigt werden

Die KACE Verwaltungs-Appliance wurde für Unternehmen und Geschäftsbereiche mit bis zu 20.000 Knoten entwickelt.

* Nicht in allen Regionen verfügbar. Weitere Informationen zur Verfügbarkeit erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner vor Ort.
** Die Serverüberwachung ist ein Zusatzservice. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner vor Ort.
*** Manche Funktionen sind auf bestimmten Plattformen nicht verfügbar. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner vor Ort.